Unsere Mensa

Die Mensa gilt natürlich als eines der Herzstücke des afranischen Zusammenlebens. Heiß erwartet und einige Jahre zu spät gebaut befindet sie sich circa in der Mitte des Campus: zwischen Schule und Internat, zwischen Anstrengung und Entspannung. Mit der Zeit hat sie sich nebenbei noch zu einem der wichtigsten Treffpunkte herausgebildet, die auf dem Gelände zu finden sind. Doch trotzdem ist vor allem eins wichtig: die Esskultur. 

Montag bis Samstag werden uns täglich vom Mensa-Personal fünf Mahlzeiten zur Verfügung gestellt. Die Zeiten dafür variieren zwischen Mittel- und Oberstufe aufgrund der abweichenden Unterrichtszeiten. Verallgemeinert lässt sich jedoch sagen, dass das erste Frühstück vor dem Frühkonzil bzw. vor dem Unterricht eingenommen werden kann. Nach der ersten Schulstunde gibt es die Möglichkeit, ein zweites mal zu frühstücken. Mittagessen gibt es für die Oberstufe ab 11:30 und für die Mittelstufe um 13:15. Dabei können wir täglich zwischen zwei Mahlzeiten wählen, wobei ein Gericht davon vegetarisch ist. Als Besonderheit in der Mittelstufe gilt, dass Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag sogenanntes „Tischessen“ stattfindet. Am Anfang des Schuljahres wählen wir uns hierfür in kleine Gruppen ein, die jeweils aus sechs Personen bestehen. Mit diesen Mitschülern wird dann an den ausgewählten Tagen über ein Halbjahr hinweg, gemeinsam das Mittagessen eingenommen. Als einzige Bedingung gilt, dass insgesamt an einem Tisch drei unterschiedliche Klassenstufen vertreten sein müssen. Dadurch wird unser Gemeinschaftsgefühl ausgeweitet und auch klassenstufenübergreifend gestärkt. Mittwoch und Samstag gibt es beim Essen freie Platzwahl, was dann in der Oberstufe durchgehend so weitergeführt wird. Nach der vierten Doppelstunde gibt es von 16:00 bis 16:30 ein umfassendes Versperangebot. Dieses kann von Croissants über Kuchen bis hin zu Donuts gehen. Ab 18:00 kann das Abendessen eingenommen werden. Dabei kann sich jeder zwischen einer warmen Mahlzeit und Essen vom normalen, kalten Buffet entscheiden. Auf das Essen am Sonntag freuen wir uns alle am meisten. Frühstück und Mittagessen werden an diesem Tag durch einen Brunch ersetzt, bei dem man auch ruhig mal für mehrere Stunden draußen auf der Terrasse das gute Wetter genießen kann. Denn das Angebot von 9-13 Uhr ist dabei einfach überwältigend, so dass man danach die Mensa mit vollgestopftem Magen wieder verlässt. Doch falls das alles noch nicht gereicht hat, haben wir ja für die kleinen Heißhungerattacken in der Nacht oder zwischendurch, bzw. einfach nur für ein gemütliches Beisammensein am Wochenende, eine kleine Küchenzeile im Internat.